AutoBild Topshop 2022 Bikeroutfit.de Trusted Shops Bikeroutfit.de

Rukka Motorradbekleidung

Rukka Motorradbekleidung

Die Geschichte von RUKKA Motorsport

Angefangen hat alles 1950 als Roger (Spitzname Rukka) Störling ein kleines Unternehmen, das sich zu beginn auf Jogging-/Sportbekleidung spezialisiert hat. Die ersten Produkte entstanden damals in einer Küche eines Bauernhauses in Kokkola an der Westküste von Finnland
Im Jahr 1953 erwarb das Unternehmen seine ersten Nahtschweißmaschinen und erweiterte sein Sortiment um wasserdichte Regenbekleidung, was den Beginn von der Rukka Reise an die Spitze der wetterfesten Motorradbekleidung markiert.
1966 änderte das Unternehmen seinen Namen nach dem Spitznamen des Gründers in „Rukka Products“.
In den 80er Jahren wurde der Name weiter auf „Rukka Oy“ verkürzt. In dieser Zeit erweiterte Rukka erstmals sein Portfolio, um die Motorradleidenschaft des Gründers mit hochwertiger Bekleidung, die speziell für Motorradfahrer entwickelt wurde, abzudecken.
Seit 1990 gehört Rukka zur „Luhta Sportwear Company“, einem der größten Sportbekleidungshersteller Europas mit Sitz in Lahti in Finnland. Neben Rukka gehören Marken wie Luhta, Icepeak und Torstai zur L-Fashion Group.
Während des Produktentwicklungsprozesses arbeitet Rukka eng mit verschiedenen Forschungs- und Entwicklung zusammen, um das bestmögliche Produkt zu schaffen. In aktiver Zusammenarbeit mit Lieferanten wie „Gore“ und „DuPont“ werden neue Materialien entwickelt und auf ihre Eignung für Funktionsbekleidung getestet.
Die Idee für einen nahtverschweißten, wasserdichten Mantel wurde eigentlich auf einem Motorrad geboren, als Roger Störling fast 500 Kilometer durch strömenden Regen fuhr, um die Olympischen Spiele 1952 in Helsinki zu sehen. Not macht erfinderisch, aber zum Glück hat sich die Technologie seit den Tagen der Gummimäntel als Motorradbekleidung stark entwickelt!

Loading...