Alle Produkte dieser Marke:

HELITE Sommer Motorradjacke VENTED mit TURTLE Airbag System

689,00 €
Beschreibung

Lieferumfang:

  • inklusive Reißleine
  • inklusive eingebauter Kapsel

Helite Sommerjacke Vented mit Airbagsystem Turtle


Die Vented Jacke ist der optimale Begleiter für die wirklich heißen Tage, Großflächige Mesh-Einsätze sorgen für optimale Belüftung. Sollte es doch einmal regnen oder der Fahrtwind zu unangenehm werden, sorgt die seperate Innenjacke mit Humax Klimamembran für Wind- und Wasserdichtigkeit.
Das Obermaterial besteht aus hochabriebfestem Cordura und an den Schultern und Ellenborgen über Superfabric. Stretcheinsätze an den Hüften sorgen für optimale Passform, 3M Scotchlite Applikationen für optimale Sicherheit.
Der kurze Schnitt der Jacke macht sie zu einem echten Unisex-Modell und ist somit für Bikerinnen und Biker gleichermaßen perfekt geeignet.

Das eingebaute Airbag-System verfügt über 17-24 Liter Schutzvolumen. Diese verteilen sich gleichmäßig um den gesamten Oberkörper herum und schützen so Hals, Wirbelsäule, Brustkorb, Becken, Steißbein, Kopf, Schlüsselbein und die inneren Organe.
Zusätzlich zu dem immensen Prallschutz stabilisiert der Airbag den gesamten Oberkörper gegen Verdrehung. Der außenliegende SAS-Tech Rückenprotektor der Turtle-Technologie sorgt zudem dafür, dass punktuelle Belastungen nicht bis zum Körper durchdringen können.

Die Auslösung geschieht über eine Reißleine, die fest mit dem Fahrzeug verbunden wird und beim Aufsteigen an der Jacke eingesteckt wird. Eine unbeabsichtigte Auslösung durch Vergessen des Lösens der Reißleine beim Absteigen vom Fahrzeug ist sehr unwahrscheinlich, da eine Kraft von 300Nm benötigt wird um den Airbag zu betätigen.

Durch Austausch der CO2 Kartuscge ist die Jacke sofort wieder einsatzfähig.

Bei einer Auslösung verfügt das System nach 80-100 Millisekunden über den optimalen Druck, um die volle Schutzwirkung zu entfalten. Diese Zeitspanne wurde aufgrund von jahrelanger Erfahrung der Firma Helite und zahlreichen Berechnungen und Tests ermittelt, um genau bei dem Zeitpunkt des Aufpralls den optimalen Druck zum Schutz des Körpers bereitzustellen. Bereits während des Auslösevorgangs, wenn noch nicht der volle Druck erreicht ist, werden wichtige Körperpartien geschützt. Zusätzlich zu dem Airbagsystem und dem SAS-Tech Rückenprotektor (CE2) verfügt die Jacke über YF-Protektoren an Schultern und Ellenbogen (CE2), die optional herausgenommen werden können.

Die Turtle-Technologie

Durch die Turtle Technologie bietet die Turtle Weste einen exponentiell höheren Schutz vor punktuellen Belastungen als andere Airbagsysteme. Sie wird wie die Airnest Weste von Motorradfahrern vevorzugt, die ihre vorhandene Motorradjacke weiter nutzen wollen. Der große Vorteil der Turtle ist ihre universelle Anwendbarkeit. Sie benötigt also nur eine einzige Airbag-Weste für die gesamte Saison - unabhängig von der Außentemperatur oder dem Reiseland.
Die Turtle ist leicht, kompakt und immer dabei. Ihre aufwändige Verarbeitung garantiert eine lange Lebensdauer.

Die Besonderheiten der Turtle Weste ist ihr Aufbau. Der hochwertige SAS-Tec (CE2) - Rückenprotektor ist wie ein Schildkrötenpanzer über dem Airbag angebracht. Dadurch werden neben dem Schutz durch den Airbag an sich, punktuelle Belastungen auf dem gesamten Airbag im Rückenbereich verteilt und absorbiert. Der Schutz ist also um ein vielfaches höher als bei einem Standard-Airbag. Das Innere der Weste verfügt über 3D Air Mesh für optimale Durchlüftung.
An allen drei Verschlussschnallen lässt sich die Weite der Weste individuell regulieren.

Die 17-24 Liter Schutzvolumen bieten Schutz für Hals, Wirbelsäule, Brustkorb, Schlüsselbein, Becken, Steißbein, Kopf und innere Organe. Dabei bietet die Weste nicht nur Prallschutz, sondern stabilisert den Oberkörper zusätzlich gegen Verdrehung.

Das Auslösesystem der Turtle Airbagwesten

Die Auslösung geschieht über eine Reißleine, die fest mit dem Fahrzeug verbunden wird und beim Auf- und Absteigen an der Weste eingesteckt wird. Eine unbeabsichtigte Auslösung durch Vergessen des Lösens der Reißleine beim Absteigen vom Fahrzeug ist sehr unwahrscheinlich, da eine Kraft von 300Nm benötigt wird um den Airbag zu betätigen. Durch Austausch der CO2 Kartusche ist die Weste sofort wieder einsatzfähig.

Bei einer Auslösung verfügt das System nach 80-100 Millisekunden über den optimalen Druck um die volle Schutzwirkung zu entfalten. Diese Zeitspanne wurde aufgrund von jahrelanger Erfahrung der Firma Helite und zahlreichen Berechnungen und Tests ermittelt um genau bei dem Zeitpunkt des Aufpralls den optimalen Druck zum Schutz des Körpers bereitzustellen.
Bereits während des Auslösevorgangs, wenn noch nicht der volle Druck erreicht ist, werden wichtige Körperpartien geschützt.

Airbag Vorteile: hohe Sicherheit & Zuverlässigkeit

Bei Motoradunfällen wird der Airbags durch eine Reißleine, die vor Fahrtbeginn am Fahrzeug fixiert wurde, ausgelöst. Der aufgeblasene Airbag reduziert erheblich das Verletzungsrisiko des Motorradfahrers.

Das renommierte englische Labor TRL (Transport Research Laboratory) führte einen Vergleich durch: Sturz mit Airbag ohne Rückenprotektor gegenüber Sturz mit Level 2 Rückenprotektor ohne Airbag. Das Ergebnis zeigte, dass ein Schlag mit Airbag vier Mal heftiger sein muss, um dieselben Verletzungen zu erleiden, als wenn nur ein Level 2 Rückenprotektor zum Schutz zur Verfügung steht.

Verhindern von schweren Verletzungen bei Motorradunfällen
  • Der Körper wird gestützt und versteift, wodurch sich seine Widerstandsfähigkeit gegen äußere Krafteinwirkung erhöht
  • Kopf und Nacken werden in natürlicher Stellung fixiert, um ein Schleudertrauma zu verhindern
  • Dadurch wird der Aufprall des Kopfes auf den Boden abgemildert und die auf das Gehirn einwirkenden Beschleunigungskräfte reduziert
  • Stöße werden durch das große Volumen des Airbags absorbiert und über seine Oberfläche großflächig verteilt.


Aufblasen des Airbags nach innen statt nach außen

Der Druck in der Airbagjacke, wenn dieser aktiviert wurde, sorgt dafür, dass der Körper versteift und daher unempfindlich für einen möglichen Aufprall wird. Im versteiften Zustand ist der Körper wesentlich resistenter gegenüber Brüchen und einer Verdrehung des Genicks und Rückens.

Verbesserte Airbagform

Im Jahr 2011 wurde die Airbagform optimiert, wodurch bei unverändertem Airbagdruck, -volumen und identischer CO2-Kapsel die Schutzwirkung des Airbags deutlich erhöht wurde. Durch die optimierte Airbagform wird der Oberkörper besser versteift, der Kopf effektiver fixiert und dadurch der Hals besser gegen Verdrehung und Überdehnung geschützt.

FAQ - Fragen und Antworten zum Helite Airbagsystem

(Quelle: helite-motorradjacken.de)

Wird der Airbag ausgelöst, wenn vergessen wird, beim Aussteigen die Reissleine abzustecken?
Du musst beim Absteigen wenigstens mit einer Kraft ziehen, die 30kg entspricht. Diese wird typischerweise bei einem Unfall aufgebracht, aber nicht beim Absteigen von dem Motorrad. Du wirst lediglich daran erinnert werden, dass die Reisleine noch nicht abgesteckt ist. Das An- und Abstecken wird schnell zur Gewohnheit, vergleichbar mit dem An- und Abschnallen des Sicherheitsgurtes im Auto.

Ist die Motorradjacke nach Aktivierung des Airbags wiederverwendbar?
Die Helite Airbags verfügen über eine unbegrenzte Auslösezahl, da sie rein mechanisch ausgelöst sind. Durch den Austausch der CO2-Kapsel und das wieder Zusammensetzen des Auslösemechanismus können die Systeme binnen 2 Minuten wieder reaktiviert werden.
Wenn Du Dir nicht sicher bist, ob Deine Jacke zu stark beschädigt ist, kannst Du sie uns schicken und wir überprüfen sie gratis. Wenn die Motorradjacke nicht mehr verwendbar ist, erstattet deine Versicherung eventuell eine neue.
Überprüfung der Kapsel: Die jährliche Überprüfung besteht in einem Wiegen und einem Vergleich mit der Gewichtsangabe, die auf der Kapsel abgedruckt ist. Der aufgedruckte Wert des Gewichts sollte nicht mehr als 3 g vom eingravierten Gewicht auf der Kapsel abweichen. Die Kapsel muss sehr vorsichtig heraus geschraubt und nach dem Wiegevorgang in die Jacke wieder vollständig hineingeschraubt werden.

Zu langsame Auslösezeit? Bin ich trotzdem bei einem Aufprall geschützt?
Über die Länge der Reißleine kann der Auslösezeitpunkt gesteuert werden. Da auf deutschen Straßen ohnehin nur im Sitzen gefahren werden darf, kann die Reißleine also sehr kurz eingestellt werden. Kurze Reißleine = schnelle Auslösung, längere Reißleine = langsamere Auslösung. Bei den typischen schweren Unfällen (50-70km/h) reicht die Auslösezeit von 80-100 ms aus um den Fahrer vor schweren und tödlichen Verletzungen zu bewahren. Sonderfälle für das Fahren mit längerer Reißleine sind Rennstreckenfahrer, die deutlich mehr Bewegungsfreiheit nach rechts und links brauchen, und diejenigen Fahrer, die im Gelände auch mal im Stehen fahren.

Stört mich die Reissleine nicht beim Motorradfahren?
Die Reißleine verläuft zwischen Sattel und Jacke, so dass der Motorradfahrer in seiner Bewegungsfreiheit nicht beeinträchtigt wird. Wie im Auto wird es sich nur sicher und bequem anfühlen, wenn der Sicherheitsgurt angeschnallt ist.
Kann ich meine Helite Jacke waschen?
Die Jacke darf keinesfalls in Wasser getränkt werden, in der Waschmaschine gewaschen und im Trockner getrocknet werden. Zur Reinigung werden eine Bürste, warmes Wasser und Seife genutzt. Baby-Feuchttücher funktionieren auch sehr gut!

Regen ist überhaupt kein Problem. Was wir nicht wollen ist, dass die Weste im Wasser getränkt wird und damit auch die Mechanik mit Wasser und ggf. mit aggressivem Chemikalien in Berührung kommt und deren Funktionalität negativ beeinflusst wird (zusätzliche Sicherheitsmaßnahme). Die Mechanik ist sehr zuverlässig und die Metallteile sind alle korrosionsfest, aber Vorsorge kann nicht schaden.
 
Ist die Airbagweste als weitere Schicht über der Motorradjacke nicht viel zu warm?
Durch die drei Schnallen vorne und die großen Armausschnitte der Westen ist sie sehr gut belüftet und engt die Bewegungsfreiheit in keinster Weise ein.

Kann ich einen Rucksack oder eine Jacke über der Airbagmotorradjacke tragen?
Ja, Du kannst einen Rucksack bzw. eine Jacke über der Airbagmotorradjacke tragen. Je schwerer der Rucksack o. die Jacke ist und je enger diese am Körper getragen werden, desto mehr Zeit wird benötigt um den Airbag mit Luft zu füllen.

Einsatz der Airbagwesten mit Rennkombis?
Damit die Airbagweste gut über einer Rennkombi mit Rückenhöcker sitzt, muss in jedem Fall der Rückenprotektor aus der Weste entfernt werden. Dann ist die Passform so, dass die Weste in keiner Weise stört. Die Reißleine muss entsprechend länger eingestellt werden, damit die Bewegungsfreiheit nach rechts und links gewährleistet werden kann. Besonders auf der Rennstrecke empfiehlt sich das Helite System, da es immer wieder schnell einsatzbereit ist.

Kann ich meine Airbag-Weste/ - Jacke mit Patches, Aufnähern oder Stickereien versehen lassen?

Die Form der Airbagsysteme, die Beschaffenheit des Gewebes und die Menge an Cordura ist darauf ausgelegt, dass der Airbag einwandfrei funktioniert. Nur in der ursprünglich ausgelieferten Form bietet Helite die Garantie, dass der Airbag so funktioniert wie er soll.
Jede Änderung an der Weste oder der Jacke hat zur Folge, dass Helite keine Garantie mehr auf die Funktionsfähigkeit geben kann. Wenn Sie dennoch Wert darauf legen, dass Ihre Weste einen individuellen Look bekommt, empfehlen wir Ihnen unbedingt einen der, von Helite zertifizierten Spezialisten mit dieser Arbeit zu beauftragen.
Es gibt viele Dinge, die von einem Näher zu beachten sind, der Airbag-Westen oder –Jacken benäht. Diese sind nicht immer auf den ersten Blick ersichtlich und wir raten ausdrücklich davon ab, nicht instruierte Schneider an den Airbagsystemen arbeiten zu lassen.
Derzeit gibt es in Deutschland ein speziell zertifizierte Werkstatt, die mit den Eigenheiten der Airbags vertraut ist und bereits einige Erfahrung mit den Systemen sammeln konnte:
RennLeder: www.rennleder.com
Angelika Otto, Bernhard-Lichtenberg-Str. 11/2, 10407 Berlin

Sind die Airbagsysteme auch für den Sozius einsetzbar?
Ja, für den Einsatz auf dem Soziussitz kann man die Reißleine entweder unterhalb des Sitzes an einem festen Punkt des Motorrades befestigen, oder aber an einem der Haltegriffe.

Befindet sich der identische Airbag in den Westen und den Jacken?

Das Airbagsystem ist in allen Helite Produkten identisch. Die Wahl der Jacke hängt ausschließlich von dem individuellen Geschmack ab. Helite verbessert ständig seine Airbag Technologien, deshalb gibt es Unterschiede zwischen den neusten und älteren Modellen.

Kommt die Luft aus der Motorradjacke mit Airbag wieder heraus?

Die Airbagjacke gibt ca. 8 Sekunden optimalem Schutz. Danach entweicht die Luft langsam aus den Kammern. Nach ungefähr 2 Minuten ist die Luft aus dem Airbag ausgeströmt.

Wie genau muss so eine Weste sitzen bzw wieviel Platz muss die Airbag-Weste haben um sich aufzublasen?
Die Weste wird aufblasen egal wie sie auf ihnen sitzt. Sie soll einfach so sitzen, dass es für Sie komfortabel ist, sodass Sie die Weste für jede Fahrt tragen möchten, auch wenn es nur 10 Minuten sind. Je enger die Weste angestellt wird, desto komprimierter werden Sie sein, wenn der Airbag mit Gas gefüllt ist. Bei Motorradunfällen wirken gewaltige Kräfte. Folglich es ist gut komprimiert zu sein. Unser Airbag wird Sie nicht verletzen, auch wenn die Weste extrem eng eingestellt ist.

Kann man den Rückenprotektor aus der Motorradjacke oder der Airbag Weste entfernen?
Der Rückenprotektor ist aus allen Helite Airbagsystemen herausnehmbar. Allerdings ist der Große Rückenprotektor bei den Turtle-Systemen Teil des innovativen Schutzsystems. Daher bietet es sich bei den Turtle-Systemen an, eher den separaten Rückenprotektor weg zu lassen oder den aus der Jacke zu entfernen, denn ein Rückenprotektor reicht völlig aus. Anders verhält sich dieses bei den Airnest Westen. Der Rückenprotektor kann problemlos zugunsten eines separaten Rückenprotektors oder einem sehr guten in der Jacke verbauten Rückenprotektor herausgenommen werden. Einen Sonderfall bilden die Rennstreckenkom is, diese sollten in jedem Fall mit der Airnest ohne den integrierten Protektor gefahren werden.
 
Wie lange hält eine CO2 Kapsel bevor ich sie austauschen muss?
Auch wenn es kein Verfallsdatum der Kapsel gibt, empfehlen wir eine Jährliche Überprüfung des Gewichts und den Austausch bei Rost oder nach schweren Stößen auf die Kapsel. Der aufgedruckte Wert des Gewichts sollte nicht mehr als 5 g von dem eingravierten Gewicht auf der Kapsel abweichen. Zum Wiegen muss die Kapsel sehr vorsichtig heraus geschraubt und nach dem Wiegevorgang wieder vollständig in den Airbag hineingeschraubt werden.
 
Ist es erlaubt den Airbag und die Kapseln im Fluggepäck mitzuführen?
Ja, die IATA (International Air Transport Association) hat Airbag-Westen und -Jacken mit maximal 3 CO2 Kapseln (inkl. der im Airbag eingebauten Kapsel) genehmigt. Der Reisende muss jedoch die Fluggesellschaft vor Gepäckaufgabe darüber informieren. Zusätzlich muss das folgende PDF in ausgedruckter Form bei dem Airbag im Gepäck liegen (PDF herunterladen). Gerne vermitteln wir Ihnen den richtigen Kontakt zu der zuständigen Stelle der jeweiligen Fluggesellschaft. Schreiben Sie uns hierzu bitte eine E-Mail an info@helite-motorradjacken.de und teilen Sie uns mit, mit welcher Fluggesellschaft Sie reisen werden.
 
Gibt es irgendwelche Tests?
Stellen Sie sich die Frage, ob sie lieber auf eine prall aufgeblasene Matratze fallen wollen, oder auf Beton. Offensichtlich ist Airbag-Kleidung die Zukunft für viele Sportarten und man braucht kein wissenschaftliches Verständnis. Dennoch erhöht es unsere Glaubwürdigkeit, solche Annahmen anhand von Versuchen und Forschung zu beweisen.
  • Test durch unser internes Labor: www.hynov.com
  • CRITT CE Zertifikationszentrum: In diesem wurden alle Helite Airbags CE zertifiziert.
  • Universität von Florenz
  • TRL: Transport Labor
  • SATRA: Transport Labor
  • ADAC: Crash Test - visuelle Prüfung des Auslösezeit
10% Rabatt auf UVP
Loading...